Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

Lehre

Seit 2013 vertrete ich das Lehrgebiet "Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Kommunikation und Multimedia".

Ich lehre ich im Bachelor-Studiengang "Kommunikations- und Multimediamanagement" (B.A.), im Studiengang "Kommunikations-, Multimedia- und Marktmanagement" (M.A.) sowie im International Programme des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften in folgenden Lehrveranstaltungen/Modulen:

  • Medien- und Kommunikationsbranche (ehemals Medienökonomie)
  • Electronic Business 
  • Web- und Multimediatools (ehemals Softwaremanagement im E-Business) (bis 2020)
  • Multimediamanagement
  • Start-up
  • Projektarbeit
  • Grundlagen Wirtschaftsinformatik (bis 2020)
  • Media Business Models in Germany and Worldwide (bis 2020)
  • Kommunikationstheorie (bis 2021)
  • Team Management (bis 2020)
  • Online Marketing (bis 2019)

Mein bisheriges weiteres Wirken an der Hochschule umfasste:
Worauf bin ich als Lehrender stolz? Ich bin stolz auf unsere Absolvent*innen, die bereits während des Studiums oder binnen kürzester Zeit nach ihrem Abschluss in verschiedensten attraktiven Funktionen landen, häufig sogar schon mit Führungsverantwortung. Diese Erfolgsergebnisse machen für mich wiederum den Reiz der Tätigkeit als Hochschullehrer an einer Hochschule angewandter Wissenschaften aus: Die hohe Praxisorientierung und der Fokus auf den Lernerfolg von Studierenden in einem intensiven persönlichen Austausch.


Forschung und Transfer

Ich forsche gerne interdisziplinär an der Schnittstelle zwischen Massenkommunikation, digitalen Geschäftsmodellen, Wettbewerbsstrategien von Unternehmen und Nachhaltigkeitskonzepten. Meine Forschungsinteressen waren zu Beginn meiner Tätigkeit an der Hochschule Düsseldorf stark medienökonomisch geprägt (internationaler Vergleich von Mediensystemen, Marktversagen, öffentlich-rechtlicher Rundfunk und seine Finanzierung). Im Rahmen meiner Lehrtätigkeit habe ich mich dann sehr intensiv mit Geschäftsmodellanalyse, Informationstechnologien und Kommunikationsmodellen auseinandergesetzt, was sich auch auf meine Forschungsinteressen übertrug. Aus der medienökonomischen Perspektive habe ich den gesellschaftlich-orientierten Blickwinkel beibehalten. Eine Liste meiner Publikationen und Projekte finden Sie hier.

Worauf bin ich als Forschender stolz? Auch wenn das hohe Lehrdeputat eines Hochschullehrers an einer HAW (18 Semesterwochenstunden) eher wenig Raum für Forschung lässt, so werden die Forschungsinteressen ganz automatisch an der Praxis ausgerichtet. Nach meinem Verständnis besteht die Rolle der Wissenschaft insbesondere darin, das praktische Handeln zu beschreiben, zu systematisieren, zu erklären und zu hinterfragen. In einigen Arbeiten an der Hochschule Düsseldorf habe ich mich mit Berufsbildern in der Kommunikationsbranche befasst sowie ein interdisziplinär angelegtes Lehrbuch zu Kommunikationsmodellen mit Fokus auf digitale Aspekte veröffentlicht. Ich bin ein großer Verfechter von Open Access und versuche, soweit es geht, offen zu publizieren, weil ich davon überzeugt bin, dass das gesamte gesellschaftlich-relevante Wissen öffentlich verfügbar sein sollte.

Promotionen: Ganz besonders freue ich mich, wenn der Forschungsfunke auf die nächste Generation überspringt und einige Absolvent*innen nach ihrem Bachelor-/Masterstudium an der HSD oder einem Masterstudium an einer anderen Hochschule den Promotionsweg einschlagen (wie in der kooperativen Promotionsarbeit von Dr. Fabienne Kampes im Rahmen des Graduiertenkollegs "Digitale Gesellschaft").

Tagungen: Auch von Studierenden organisierte und ebenfalls inhaltlich mitgestaltete Tagungen, z.B. zu "Berufsbilder Digital Communications" (2016) unterstreichen die besondere akademische Eignung mit Relevanz für die Praxis.

Gründungsunterstützende Aktivitäten: Zusammen mit Kolleg*inne aus den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Elektro- und Informationstechnik sowie Maschinenbau und Verfahrenstechnik habe ich diverse Gründerwettbewerbe organisiert, z.B. "Gründerheld*innen" (2020). Ferner habe ich bei der Antragstellung des geförderten EXIST-Förderprojekts "Gründerzeit" mitgearbeitet (2018-2019).


SelbstverwaltunG

Meine bisher größte Aufgabe in der Selbstverwaltung der Hochschule war die Übernahme des Amtes als Vizepräsident für Studium, Lehre und Internationales (Juli 2020 bis August 2023). In dieser Funktion vertrat ich die Belange der Lehrenden und der Studierenden in Lehre und Prüfung. Das Ressort "Studium, Lehre und Internationales" bestand zu dieser Zeit organisatorisch aus: Studien- und Prüfungsbüros, International Office, Hochschulbibliothek, zentrale Studien- und psychologische Beratung, didaktische Angebote, Moodle-Betrieb, Career Service, extracurriculare Angebote, wiss. Weiterbildung, strategische Studiengangentwicklung.

In dieser sehr intensiven und zum Teil von Corona geprägten Zeit durfte ich viele ambitionierte und engagierte Menschen an unserer Hochschule kennenlernen. Dafür bin ich sehr dankbar! Ich bin weiterhin überzeugt von der Hochschule Düsseldorf als anwendungsbezogener Bildungs- und Forschungsinstitution mit Relevanz für Gesellschaft und Mittelstand.

Zusammen mit meinen Kolleg*innen aus der Hochschule habe ich insbesondere an diesen Themen gearbeitet:
  • Veränderungs- und Beteiligungsprozesse: Leitbild Lehre, Neuausrichtung der Prüfungs- sowie der zentralen QV-Kommission sowie einiger Organisationseinheiten
  • Digital gestützte Lehre und Prüfungen: Einführung von E-Open-Book-Prüfungen während Corona einschlich Aufbewahrungslösung sowie Aufbau einer Community of Practice, Erarbeitung von Empfehlungen für Nach-Corona-Zeit
  • Förderung von Lehrinnovationen: Durchführung von Ausschreibungen zu digitalen Fellowships, Förderung von Projekten aus zentralen QV-Resten
  • Strategieentwicklung: Strategische Entscheidungsvorbereitung zu Franchise-Kooperationen, Erarbeitung von strategischen Positionen zu dualen, Teilzeit-, berufs- und praxisbegleitenden sowie Verbundstudiengängen, Analysen zu Studierendenentwicklung und Lösungen, Arbeit am Hochschulentwicklungsplan 2023-2028

Von 2013 - bis 2020 war ich und seit Wintersemester 2023/24 bin ich wieder als Co-Studiengangleiter B.A. "Kommunikation und Multimediamanagement" tätig.

Darüber hinaus kann ich auf Mitgliedschaften im Senat, Prüfungsausschuss, Forschungs- und Promotionskommissionen sowie auf eine Tätigkeit als Medienbeauftragter des Fachbereichs zurückblicken.

Contact

Building 3
Floor 3
Room 03.3.023
Münsterstraße 156
40476 Düsseldorf
T. +49 211 4351-3850
Research subjects:
Kommunikationsmodelle, Nachhaltigkeit von digitalen Geschäftsmodellen
Capacities:
Co-Studiengangleiter BKM, Co-Leitung Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung