Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

​​​​​​​​​​​​​​​​Abschlussarbeiten (Bachelor- und Master-Thesen)​

Aktueller Hinweis​

 

Generelle Hinweise

Gerne übernehme ich die Erst- oder Zweitbetreuung einer Bachelor- oder Master-Thesis.


Bei der Erstbetreuung muss das Thema der Thesis einen Bezug zu meiner Lehr-, Forschungs- oder Praxistätigkeit aufweisen. Grundsätzlich geeignet sind z.B. Problemstellungen aus den Bereichen Unternehmenskäufe (aktuell Versicherung von Gewährleistungsrisiken oder Digitalisierung bei M&A, aber auch Klassiker wie die Analyse der M&A-Wellen und ihr Zusammenspiel mit Börsenentwicklungen sowie Haftungsbeschränkungen in Unternehmenskaufverträgen), Managerhaftung/Organhaftung, Corporate Governance / Deutscher Corporate Governance Kodex im internationalen Vergleich (aktuell wegen der bevorstehenden Änderungen besonders interessant), Compliance (Compliance Management Systeme, ggf. Fokus auf einzelne Aspekte wie den Compliance Officer oder Hinweisgebersysteme), die Zulässigkeit/Begrenzung der Zulässigkeit von nachvertraglichen Wettbewerbsverboten nach Zivil- und Wettbewerbsrecht in Dienstverträgen/Unternehmenskaufverträgen oder generell das Individualarbeitsrecht und ggf. auch das kollektive Arbeitsrecht. Theoretische Fragen wie der Klassiker der Vor- und Nachteil von Regulierungen aus rechtlicher und wirtschaftlicher Sicht, wäre sicher auch eine spannende Herausforderung, ebenso wie eine Darstellung der grundgesetzlichen Vorgaben bzw. Nicht-Vorgaben für eine Wirtschaftsordnung. Themen wie das Steuerstrafrecht würden besondere Vorkenntnisse voraussetzen, aber vielleicht wäre das Thema Selbstanzeige auch so machbar. Denkbar sind auch Themen wie Verhandlungstechniken und Englisch als Vertragssprache. Gegenwärtig interessieren mich u.a. die Themen Enteignungen von Wohnungsbaugesellschaften als Mittel zur Schaffung von Wohnraum - rechtliche Voraussetzungen und wirtschaftliche Konsequenzen; das geplante Unternehmenssanktionsgesetz; Regulierung ausländischer Direktinvestitionen; Internal Investigations oder die Wirkungen der Geschlechterquote besonders. Interessant ist auch das Thema Nachhaltigkeit und die Aufnahme der Nachhaltigkeit als Staatsziel in das Grundgesetz. Denkbar sind immer auch Länderschwerpunkte (z.B. USA, UK/Brexit, Irland, Japan, VR China oder Russland). Diese Liste ist keinesfalls abschließend.

Kombinationen von rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten sind in jedem Fall gut möglich und häufig im Sinne einer praxisnahen und ganzheitlichen Betrachtung sinnvoll. Themen, die primär weder einen rechtlichen noch einen wirtschaftlichen Schwerpunkt haben, können nicht betreut werden, da hier ein wissenschaftlicher Standard nicht gewährleistet werden kann. 

Bitte sprechen Sie mich rechtzeitig an, wenn Sie insoweit Fragen haben oder Unterstützung bei der Themenfindung benötigen. Soweit ich Zweitgutachter bin, erfolgt die primäre Betreuung durch den/die Erstgutachter/in. Allerdings ist es in diesem Fall sinnvoll, wenn die Studierenden während der Erstellung der Thesis einmal einen Termin für eine kurze Abstimmung vereinbaren. ​


 

Literaturhinweis

In meinem Lehrbuch "Die Prüfung im Wirtschaftsprivatrecht" von 2017/18 finden Sie ein kurzes Kapitel zur Anfertigung von Thesis und Projektarbeiten, welches Sie einmal zur Kenntnis nehmen sollten. Vorrangig gelten aber die Hinweise des Erstbetreuers bzw. der Erstbetreuerin sowie die Thesis-Richtlinien des Fachbereichs, die Sie auf der Homepage des Fachbereichs unter Prüfungsinformationen finden.