Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

Céline Fabienne Kampes

​​​​​​​​Céline Fabienne Kampes, geb. 1992, arbeitet seit Anfang 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Düsseldorf und gleichzeitig Promotionshörerin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Im Rahmen des durch das Ministerium Kultur und Wirtschaft NRW geförderten Graduiertenkollegs Digitale Gesellschaft NRW promoviert sie zum Thema „Angebots- und Publikumsfragmentierung online“ im Kontext der Sicherung und Stärkung von Demokratie in einem interdisziplinären Tandem mit der Politikwissenschaftlerin Inga Brentel. Zudem ist sie Mitglied am Düsseldorf Institute for Internet and Democracy (DIID) sowie im MedienökonomieJR, dem Nachwuchsnetzwerk mit Anschluss an die Fachgruppe Medienökonomie der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK).

Ihren Bachelor in Kommunikations- und Multimediamanagement schloss sie 2014 an der Hochschule Düsseldorf ab und wurde für ihre veröffentlichte Bachelorarbeit mit dem Titel „Diskrepanz zwischen Datenschutzmaßnahmen und Datenschutzwahrnehmung in E-Administration. Lösungsansätze zur Überwindung von Informationsasymmetrien am Beispiel der Stadt Düsseldorf“ (Note 1,0) neben zwei Promotionen mit dem GDD-Wissenschaftspreis 2015 ausgezeichnet. Bis 2017 arbeitete sie in der strategischen Inhouse-Beratung der Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und absolvierte parallel erfolgreich den Master „Technologie- und Innovationsmanagement“ (M. Sc.) an der FOM Düsseldorf. 

Durch ihre aktuelle Forschungstätigkeit beschäftigt sie sich insbesondere mit vorherrschenden Marktstrukturen für Online-Informationsangebote, Konzentrationstendenzen, Geschäftsmodellen von Medienanbietern, insbesondere deren Erlösmodellen, Intermediären, Medienrecht, Angebotsvielfalt, Digitale Gesellschaft sowie öffentlichen Ansprüchen an Medien.

Vorträge

  • Kampes, C. F. & Brentel, I. (2019): German media market providers online and their audience. The 11th International Media Readings in Moscow, Mass Media and Communications-2019, DIGITALIZING MEDIA: COMMUNICATION, AUDIENCES, POLICIES. Moscow (Russia), 17.-18. Oktober.
  • Kampes, C. F. (2019): Werden journalistische Medienanbieter im Online-Medienmarkt verdrängt?. Datafizierte Gesellschaft: Praktiken, Prozesse und Folgen der Datafizierung - Eine interdisziplinäre Tagung. Bonn, 24.-25. September.
  • Kampes, C. F. (2018): Welche Genres existieren online? Ein Kategorisierungsversuch kommerzieller Informationsangebote im Internet.  Tagung der Fachgruppe ‚Medien und Kommunikation‘ des Graduierteninstituts NRW: Kommunikation im Wandel – eine interdisziplinäre Betrachtung. Düsseldorf, 14. November.
  • Lücken, C. F. & Brentel, I. (2018): Angebots- und Publikumsfragmentierung online. Sonderfenster der Förderlinie Digitale Gesellschaft NRW auf der DGPuK Tagung "Selbstbestimmung in der digitalen Welt. Mannheim, 9.-11. Mai.
  • Brentel, I. & Lücken, C. F. (2018). Audience and market fragmentation online: Resulting challenges for democracies – The case of Germany. 3rd International Conference on Communication & Media Studies, Common Ground Research Networks, University of California at Berkeley, Kalifornien (USA), 18.-19. Oktober.
 
Geladene Vorträge:
  • ​Kampes, C. F. (2019). Bedeutung von Standards der CO2-Kompensation. Die Agenda 2030 Systemische Perspektiven, KCN KompetenzCentrum für Nachhaltige Entwicklung, FOM Düsseldorf, Vortrag auf Einladung des KCN, 7. November.

Contact

Room 039
Tel. +49 211 4351-3662
Building 03
Floor 3
Münsterstr. 156
40476 Düsseldorf
Subjects: Kommunikationsforschung


​Forschungsschwerpunkte

  • Angebotsfragmentierung online und Demokratie
  • Medienstrukturen online
  • Freiwillige Klimakompensation​