Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

Aktuelles

Wirtschaftswissenschaften > Aktuelles > Meldungen > YouTube-Tagung am Fachbereich Wirtschafts­wissenschaften
Wirtschaftswissenschaften / Meldungen, Fachtagung, Konferenz, Medien, Social Media, Soziale Netzwerke, Veranstaltung
26.01.2016

YouTube-Tagung am Fachbereich Wirtschafts­wissenschaften

​​​​​​​​​​​Am 21. Januar 2016 fand eine von Prof. Dr. Claudia Gerhards gemeinsam mit BKM-Studierenden organisierte Fachtagung zum Thema „YouTube-Kanäle – Chancen und Herausforderungen für Produzenten, Agenturen und Vermarkter“ statt. An der Tagung nahmen rund 100 Besucher teil – darunter zahlreiche Fachbesucher aus der Medien- und Kommunikationsbranche.


Im Anschluss an die Begrüßungsworte der Dekanin Prof. Dr. Felicitas Albers standen zwei Themenfelder im Mittelpunkt der Tagung: Welche Chancen und Herausforderungen bergen YouTube-Product-Placement-Kooperationen für Produzenten, Agenturen und Vermarkter? Und: Wie attraktiv sind für Fernsehproduzenten YouTube-basierte Geschäftsmodelle?


Der 25-jährige YouTuber und Social-Media-Berater Philipp Steuer​, der mit knapp 140.000 Kanalabonnenten zu den Erfolgreichen der deutschen YouTuber-Szene zählt, machte anhand von zahlreichen Beispielen deutlich, welche Fehler Werbetreibende im Kontakt mit YouTubern typischerweise machen können und worauf sie bei Werbekooperationen besonders achten sollten.


Denis Müller, Chief Sales Officer der Tube One Networks GmbH​, zeigte auf, welche vielfältigen Leistungen das Multi Channel Network (MCN) den YouTubern bietet und wie es sie vom Künstlermanagement, der Reichweitenoptimierung bis hin zur Vermarktung unterstützt.


Warum neben MCNs auch klassische Mediaagenturen bei Werbekooperationen mit YouTubern eine wichtige Rolle spielen, veranschaulichte Mark Lucht, Director Content Distribution, MediaCom – Agentur für Media-Beratung GmbH​.


Dass YouTuber und Werbetreibende auch direkt, ohne Einbeziehung eines MCN oder einer Mediaagentur, für Kooperationen zusammengeführt werden können, zeigten Andre Wehling und Christoph Werker, Geschäftsführer von Tubevertise. Mit ihrem Online-Marktplatz bieten sie derzeit rd. 125 Unternehmen und ​1.000 YouTubern die Möglichkeit zur direkten Product-Placement-Kooperation.


Welche Schwierigkeiten klassische Medienakteure wie Fernsehproduzenten damit haben, eigene YouTube-Kanäle mittels Werbeerlösen zu monetarisieren, veranschaulichte Prof. Dr. Claudia Gerhards in ihrem Vortrag. Mit welchen Strategien Fernsehproduzenten dennoch auf YouTube erfolgreich sein können und welche Learnings anfangs damit verbunden waren, machte Lukas Schneider, Manager Network Development, Endemol beyond GmbH​, deutlich.


YouTube stellt aber nicht nur klassische Fernsehakteure, sondern auch Regulierungsstellen wie die Landesmedienanstalten vor neue Herausforderungen, wie Rainer Smits, Referent bei der Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen (LfM) ausführte. Er informierte über den aktuellen Stand zur Werberegulierung auf YouTube und zeigte anhand von zahlreichen Beispielen, wann YouTube-Videos als Product Placement oder als Werbung gekennzeichnet werden müssen.


Abgerundet wurde die Tagung durch zwei studentische Präsentationen, die die Ergebnisse empirischer Forschungsstudien vorstellten, welche aktuell in einem Lehrforschungsprojekt im Bachelor-Studiengang „Kommunikations- und Multimediamanagement“​ entstanden sind. Hierzu zählten die Ergebnisse einer Befragung von YouTubern zu „Dos & Dont´s in der Kommunikation von Werbetreibenden mit YouTube-Talents“ und einer Nutzerbefragung zur Einstellung und Akzeptanz von Product Placement in YouTube-Kanälen.
​​​

​​

Man sieht den YouTuber Philipp Steuer. Er ist ein junger Mann und trägt ein rot-schwarz kariertes Hemd. Er hat einen Arm um Prof. Dr. Gerhards gelegt.
YouTuber/Social Media Berater Philipp Steuer und Prof. Dr. Gerhards.
​​
Man sieht einen gut besetzten Hörsaal mit einem konzentriert blickenden Publikum.
Viele Fachbesucher aus der Medien- und Kommunikationsbranche nahmen an der Tagung teil.
​​

Man sieht einen Mann mit Brille, der ein dunkles Jackett trägt. Er steht am Kopfende eines Hörsaales. Seine Präsentation zeigt Bilder aus einem Mode-Blog.
Denis Müller, CSO der Tube One Networks GmbH.

Man sieht einen jungen bärtigen Mann, der ein schwarzes Jackett trägt. Er steht hinter einem Pult am Kopfende eines Hörsaales und hält eine Präsentation.
Mark Lucht, Director Content Distribution bei MediaCom.

Man sieht Frauen und Männer verschiedener Altersstufen, die sich in Grüppchen unterhalten. Sie nutzen die Gelegenheit zum Networking, während sie einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und etwas trinken.
Networking beim Get-together.

Man sieht einen jungen Mann mit Bart, dunklen Haaren und Brille. Er steht hinter einem Pult und zeigt eine Präsentation. Diese trägt den Titel "Die Evolution des Produzenten in der digitalen Welt".
Lukas Schneider, Manager Network Development bei der Endemol beyond GmbH.
​​