Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

News

HSD - Faculty of Business Studies > Aktuelles > Meldungen > Die Messe Essen zu Gast: Wie funk­tio­niert profes­sio­nelle Change Commu­nica­tion?
Wirtschaftswissenschaften / Gastvortrag, FB W, FB W MKM, FB W MIM
08/01/2020

Die Messe Essen zu Gast: Wie funk­tio­niert profes­sio­nelle Change Commu­nica­tion?

​​​Donnerstag, 19. Dezember: Daniela Mühlen, Sprecherin der Messe Essen, berichtete den Master-Studierenden (MKM, MIM) von erfolgreicher Veränderungskommunikation – und verriet die „Formel für den Wandel“. 


Jede Veränderung erzeugt andere Reaktionen. Ob Freude, Zuversicht, Angst oder Zweifel: Die Gefühlsbandbreite ist groß – und erschwert dadurch den Job der Change Communication. So auch bei der Messe Essen, die im Jahr 2014 zur weitreichenden Modernisierung ausholte. „Viele Teile des Messegebäudes waren nicht mehr vermarktbar. Als Besucher fand man sich in dem verwinkelten Gebäude schwer zurecht, die technische Infrastruktur war überholt“, verriet die ehemalige PR-Beraterin. 123 Millionen Euro sollte der Umbau kosten.

Was zunächst per Bürgerentscheid abgeschmettert wurde, ging Ende 2014 in abgespeckter Variante (89 Millionen Euro) an den Start. Frischer Wind, der auch den Staub auf der Marke wegpusten und die teils unklare Geschäftsorganisation des Unternehmens aufräumen sollte.

Dafür plante die Unternehmenskommunikation der Messe Essen zwei essentielle Schritte und entwickelte eine „Formel für den Wandel“: 1. Schnell Beweise liefern, die die Veränderung dokumentieren. 2. Akzeptanz bei den verschiedenen Anspruchsgruppen schaffen. Besonders der zweite Schritt offenbarte kommunikative Hürden, da Veränderungen zielgruppenübergreifend anders interpretiert und akzeptiert werden. 

Deshalb stellte das Team um Frau Mühlen spezifische Kommunikationsziele für die einzelnen Stakeholder-Gruppen auf. Im politischen Umfeld sollte vor allem Vertrauen geschaffen werden. Besucher sollten Neugier empfinden und die Aussteller ein starkes Interesse, sich auf der neuen Messe Essen zu präsentieren. Dass das gesamte Kommunikationskonzept erfolgreich verlief, zeigt neben dem positiven Feedback auch die Geschäftsentwicklung der Messe. 

Zur Messe Essen:

Rund 190 Mitarbeiter arbeiten bei der Messe Essen. Zu fast 100 Prozent gehört das Unternehmen der Stadt. In Deutschland zählt Essen zu den Top-10 Messestandorten und trägt insgesamt zehn Weltleitmessen aus. Darunter die berühmte „Essen Motor Show“. 2018 zählte der Standort 1,3 Millionen Besucher aus 144 Nationen. 

Text: Nils Buske


​​