Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

Aktuelles

Wirtschaftswissenschaften > Aktuelles > Meldungen > Gren­zen und Mög­lich­kei­ten künst­li­cher In­tel­li­genz in der Be­ra­tungs­pra­xis
Wirtschaftswissenschaften / Aktuelles, FB W, FB W BBA, FB W BIM, FB W BKM, FB W MBA, FB W MIM, FB W MKM, KI, Digitalisierung, Robotik
22.11.2018

Gren­zen und Mög­lich­kei­ten künst­li­cher In­tel­li­genz in der Be­ra­tungs­pra­xis – Bei­spiel „Bench­marking"

Am Mittwoch, den 28. November 2018 findet im Rahmen der Lehrveranstaltung „Ökonometrie und empirische Forschungsmethoden“ von Herrn Prof. Dr. Schwarz im Master-Studiengang Business Analytics ein Gastvortrag zu dem Thema „Grenzen und Möglichkeiten künstlicher Intelligenz in der Beratungspraxis – Beispiel Benchmarking" statt.​​​​​​


Künstliche Intelligenz, Robotic und Digitalisierung sind Schlagworte, die in keiner Beraterpräsentation fehlen dürfen.

Für steuerliche Beratungsleistungen eröffnet der Einsatz künstlicher Intelligenzen ungeahnte Potentiale, bedeutet für Firmen, Berater und Finanzverwaltung aber auch große Herausforderungen.

Die Verrechnungspreisexperten Michael Freudenberg und Sebastian Hoffmann von KPMG​ geben Einblicke in den aktuellen Stand der Diskussion und zeigen die Anwendungsmöglichkeiten von KI am Beispiel von steuerlichen Benchmarks.


Vortragende: Michael Freudenberg und Sebastian Hoffmann, KPMG AG WPG

Wann + Wo: Mittwoch 28.11.18, 16:30 - 18:30 Uhr, Raum 4.E.034


Alle Interessierten und Studierende anderer Studiengänge sind herzlich willkommen!



 
​​

​​

Michael Freudenberg; KPMG
Michael Freudenberg; KPMG
​​
​​