Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

Aktuelles

Wirtschaftswissenschaften > Aktuelles > Meldungen > Vor­trag VdW-Verbands­direk­tor Alexan­der Rychter
Wirtschaftswissenschaften / Aktuelles, Gastvortrag, Vortrag, FB W BKM, FB W MKM
09.01.2018

Direktor des Verbands der Wohnungs- und Immobilien­wirtschaft hält Vortrag zu politi­schen Interessens­vertretun­gen und aktuellen Heraus­forderun­gen

​Am 21. Dezember 2017 wurden die Studierenden des Masterstudienganges „Kommunikations-, Multimedia- und Marktmanagement“ sowie deren betreuende Professorin, Dr. Regine Kalka, im Hause des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft durch den Verbandsdirektor Alexander Rychter empfangen.

Alexander Rychter, seit über sieben Jahren Direktor beim VdW, veranschaulichte informativ und interessant,​ wie Lobbyarbeit in der Praxis funktioniert. Dabei ging er zunächst auf die aktuelle Situation und die besonderen Herausforderungen des Verbands ein.  Hier führte Alexander Rychter vor allem die Aspekte und Konsequenzen des Demographischen Wandels, der Flüchtlingswelle und der Urbanisierung aus, die eng mit dem Thema bezahlbarer Wohnraum verknüpft sind und den Verband maßgeblich beschäftigen.​

Die thematischen Schwerpunkte des Vortrages bildeten die sechs lobbypolitischen Instrumente, welche spezifische Veranstaltungsformate wie Bündnisse und Partnerschaften mit Politik und NPO´s, klassische Imagekampagnen, Fachmessen, Fachreisen und regionale Arbeitsgemeinschaften umfassen. Dieses breite Spektrum wird noch mit weiteren Instrumenten wie Presseberichten, Magazinen und Arbeitskreisen themenübergreifend ergänzt. Insbesondere die lobbypolitische Begleitung des Verbandes der Landtags- und Bundestagswahl in diesem Jahr, stellte eine spannende Herausforderung dar, da auf stetig verändernde politische Rahmenbedingungen zu reagieren und die Instrumente dementsprechend aufeinander abzustimmen war.

Zum Ende der zweistündigen Veranstaltung ermöglichte Rychter einen Einblick in die „WohWi-Talks“, die im Vorfeld der Wahlen mit Unternehmen und Politikern durchgeführt wurden. Zudem ergab sich die Möglichkeit, die neugewonnenen Aspekte in Bezug auf die Lobbyarbeit zu diskutieren und durch Fragen tiefer zu ergründen. Dabei wurde erneut deutlich, dass – besonders aufgrund der unterschiedlichen Interessengruppen und Kommunikationspartner des Verbandes – es besonders wichtig ist, einen kontinuierlichen Dialog mit allen Interessensgruppen aufrechtzuhalten, um überhaupt eine Konsensfindung zu ermöglichen.

Für den spannenden Einblick hinter die Kulissen der Verbandsarbeit bedankt sich der Kurs von Frau Prof. Dr. Regine Kalka sehr herzlich.

Text: Katrin Heimes, Laura Michelle Stein, Liana Marks
Foto: Katrin Heimes 
​​


​​