Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

Aktuelles

Wirtschaftswissenschaften > Aktuelles > Meldungen > Besuch der L’Occitane GmbH – leader français de la cosmétique naturelle
Wirtschaftswissenschaften / Aktuelles, Exkursion, Bachelor International Management
21.06.2017

Besuch der L’Occitane GmbH – leader français de la cosmétique naturelle

​​​​​​​​​​Am Freitag, den 16. Juni 2017, besuchten die BIM-Studierenden aus dem 2. und 4. Semester, die das Wahlpflichtfach Französisch belegen, unter der Leitung von StR. i. H. Anne-Sophie Jansen-Lasnier den deutschen Firmensitz der Firma L’Occitane auf der Königsallee und die Boutique von l’Occitane in den Schadow-Arkaden in Düsseldorf.​

Sandrine Zitt (siehe Foto), Head of HR / Learning & Development Germany & Switzerland, präsentierte die Erfolgsgeschichte von l’Occitane und die rasante Entwicklung des Unternehmens in Deutschland und in der Schweiz in den letzten 10 Jahren. Dieser Erfolg liegt nicht zuletzt daran, dass alle Produkte der Marke heute noch in Manosque (Provence) hergestellt werden.

Sandrine Zitt wies die Studierenden darauf hin, dass l’Occitane immer Praktikanten (für eine Mindestdauer von 3 Monaten) einstelle, sowie in den Wochen vor Weihnachten Arbeitskräfte für die Boutiquen suche (auf der Basis von maximal 25 Stunden pro Woche).

Darüber hinaus erläuterte sie den Studierenden, dass diese sich nach ihrem Studium für ein „VIE“ (Volontariat International en Entreprise) bewerben können. Bei einem VIE handelt es sich um eine Tätigkeit  für einen französischen Konzern im Ausland für eine maximale Dauer von zwei Jahren, die sehr oft zu einer Festanstellung führt. Mehr Infos sind verfügbar unter: https://www.service-public.fr/particuliers/vosdroits/F10040​

​​


​​Marion Redelsperger, Projektleiterin Marketing und Public Relations, erklärte ihre Arbeit. Die Marketing-Strategie wird in Frankreich entwickelt und sie muss an den deutschen Markt angepasst werden.


In Deutschland achtet der Kunde vor allem auf den Preis, also gilt hier eine offensive Preisstrategie, während hingegen in Frankreich  die Qualität und die Inhalte der Produkte hervorgehoben werden. Sie berichtete auch über die alltäglichen interkulturellen Probleme der deutschen Mitarbeiter innerhalb der deutschen Filialen, da die meisten Mitarbeiter Franzosen sind.

Der Besuch der Boutique l’Occitane in den Schadow-Arkaden in Düsseldorf schloss die Besichtigung ab. Hier konnten die Studierenden die Umsetzung der Verkaufsstrategie erleben. Nichts ist dem Zufall überlassen, damit der Kunde in das Geschäft hereinkommt und dann „seinen Korb“ füllt.


​​