Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

​Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand!

Mit dem Bachelor Studiengang "International Management" legen Sie den perfekten Start in Ihre internationale Karriere hin.


Innerhalb von nur sieben Semestern führt Sie die HS Düsseldorf zu einem berufsbefähigenden Abschluss. Sie absolvieren eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung, die ideal auf die Belange der internationalen Wirtschaft abgestimmt ist. Zusätzlich erlernen Sie mindestens zwei Wirtschaftsfremdsprachen und werden mit den essentiell wichtigen internationalen Soft Skills vertraut. Sechs Semester finden am attraktiven Standort Düsseldorf statt, ein Semester wird an einer renommierten internationalen Partnerhochschule abgelegt.

Das hohe Qualifikationsniveau des B. A. International Management eröffnet Ihnen die Chance, nach nur zwei- bis dreijähriger Berufstätigkeit Führungspositionen des mittleren Managements übernehmen zu können oder sich für weiterführende Master-Studiengänge zu bewerben.

 

Entdecken Sie die einzigartigen Möglichkeiten, die Ihnen "International Management" an der HS Düsseldorf bietet!


Die Vorteile des Bachelor-Studiengangs "International Management" im Überblick:

  • Umfassende, mehr als zwanzigjährige Erfahrung mit internationalen betriebswirtschaftlichen Studiengängen.
  • Optimale Studienbedingungen: Lernen in kleinen Gruppen, intensive Studienberatung und -betreuung.
  • Internationaler und interkultureller Ansatz auch im Rahmen innovativer Veranstaltungen wie "International Business Economics" und "Global Environments, Multinational Strategy and Financial Management".
  • Lehre in Vertiefungsfächern, die für Ihre zukünftigen Berufsfelder wichtig sind: "Internationales Marketing und Außenhandel", "Internationaler Einzelhandel", "Internationales Personalwesen" sowie "Internationale Rechnungslegung und Controlling".
  • Förderung von Schlüssel- und Praxistransferkompetenzen durch die Lehrveranstaltung „Arbeitstechniken“, den durchgängigen Einsatz von selbst-aktivierenden Lehrmethoden, wie Planspiele, Fallstudien, Rollenspiele, Verhandlungen, sowie Ausarbeiten von Referaten und Präsentationen.
  • Die Vermittlung von zwei (bzw. drei) Wirtschaftsfremdsprachen.
  • Ein integriertes obligatorisches Auslandsstudium an einer von zurzeit 43 Partnerhochschulen auf 4 Kontinenten, die eine Vielzahl von Optionen in verschiedenen Kulturkreisen bieten.
  • Gateway zum Job: Denn schon während des Studiums vermittelt der Fachbereich erste Kontakte zu interessanten internationalen Unternehmen.
  • Staatliche Hochschule mit allen Vorteilen: Ausbildung hoher Qualität, enger Kontakt zu den Lehrkräften, Dozenten mit hoher praktischer Wirtschaftskompetenz, moderne Ausstattung, kein Massenbetrieb – aber ohne Studiengebühren!