Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

​​Modul Produkt- und Preispolitik


Veranstaltungen:

Das Modul Marketinginstrumente I (Produkt- und Preispolitik) besteht aus den drei Veranstaltungen:

  • Produktpolitik (2 SWS)
  • Preispolitik (2 SWS)
  • Übung Produkt- und Preispolitik (2 SWS)

 

ACHTUNG: Das Modul Marketinginstrumente I (Produkt-und Preispolitik) wird nur noch im Sommersemester angeboten

 

Lernziele:

  • Die Studierenden sind mit den konzeptionellen Grundlagen der Produktpolitik vertraut.
  • Die Studierenden kennen die einzelnen Phasen des Innovationsprozesses von der Ideengewinnung bis zur Markteinführung und sind in der Lage, die wesentlichen Instrumente und Methoden in den einzelnen Phasen anzuwenden.
  • Die Studierenden kennen die wesentlichen Entscheidungsfelder und Handlungsoptionen im Rahmen des Managements existierender Produkte.
  • Die Studierenden kennen die wichtigsten Entscheidungsspielräume und Handlungsoptionen im Rahmen der Gestaltung von Produkten und Serviceleistungen.
  • Die Studierenden sollen den strategischen Stellenwert der Preispolitik im Rahmen der Marketingkonzeption kennen lernen.
  • Sie sollen die Ziele, Aufgaben und Entscheidungen der Preispolitik kennen lernen.
  • Sie sollen erfahren, welche Parameter bei der Preisfindung zu berücksichtigen sind und wie der optimale Preis unter verschiedenen Rahmenbedingungen theoretisch und praktisch zu ermitteln ist..
  • Die Studierenden sollen die Strategien und Methoden aktiven Preismanagements, Zusammenhänge zwischen Preis und Psychologie sowie zwischen Preis und Marketing-Mix verstehen.
  • Sie sollen die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten im Preismanagement erarbeiten
  • Die Studierenden sollen die branchenspezifischen Preisbildungsprobleme an praktischen Beispielen darstellen können.
  • Die Studierenden sollen ihr Wissen an konkreten Fallbeispielen und Case Studies anwenden und üben.

 

Lehr-/Lernform:

  • Die Vermittlung der Inhalte erfolgt im Rahmen eines teilnehmeraktiven seminaristischen Unterrichts sowie auf der Grundlage von Beispielsfällen, 2 SWS werden online vermittelt mit Hilfe der E-Learningtools AdobeConnect.
  • Die Lehrinhalte werden praxisorientiert und anwendungsbezogen vermittelt.

 

Lehrinhalte/Gliederung

  • Produktbegriff und Produktklassifikationen
  • Innovationsmanagement-Prozess
  • Produkt- und programmpolitische Entscheidungsspielräume: bestehende Produkte - Neuproduktentwicklungs-Prozess/ Innovationsmanagement – Produktvariation und Produktdifferenzierung – Produktelimination – Diversifikation
  • Produktpolitische Gestaltungsspielräume: Verpackungsgestaltung – Markierung - Servicegestaltung
  • Grundlagen der Preispolitik
  • Statisches Preismanagement
  • Dynamische Preispolitik
  • Psychologische Aspekte des Preismanagement
  • Strategien und Methoden des aktiven Preismanagements
  • Preisdurchsetzung im Markt
  • Pricing Prozesse und Pricingssyteme in der Praxis
  • Konditionenpolitik
  • Übungen an konkreten Fallbeispielen und Case Studies

 

Literatur:

  • Homburg, C. / Krohmer, H., Marketingmanagement: Strategie – Instrumente – Umsetzung - Unternehmensführung, Wiesbaden 
  • Meffert, H., Marketing, 10. Auflage, Gabler: Wiesbaden, 2007
  • Simon, H. : Preismanagement, Wiesbaden, Gabler, 1992
  • Simon, H./Dolan, R.: Profit durch Power Pricing, Frankfurt, Campus, 1997