Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

Betreuungsstatus für das Wintersemester 2017/2018: ausgebucht ;(

1. Ziele einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit
Was ist eine gute wissenschaftliche Untersuchung? Nach ECO 2007, S. 39-46, sollte eine solche Arbeit
  • einen genau umrissenen, für Dritte erkennbaren Gegenstand behandeln,
  • neue Dinge über diesen Gegenstand sagen,
  • für Andere von Nutzen sein,
  • Nachprüfbarkeit der in ihr enthaltenen Aussagen durch Quellenangaben ermöglichen.

Das rechts skizzierte "Thesis-Häuschen" verdeutlicht die wesentlichen Bewertungskriterien einer solchen Abschlussarbeit.

2. Literaturarbeit, empirisches Arbeiten und formale Vorgaben
An dieser Stelle ein paar wohlgemeinte Empfehlungen für Ihre Abschlussarbeit:
  • Zu begründeten Ergebnissen gelangt man durch eine systematische Überprüfung von Sekundärquellen auf Glaubwürdigkeit und Aussagegehalt. Üben Sie die Literaturrecherchen frühzeitig, am besten während der Hausarbeit. Die Hochschulbibliothek bietet erstklassige Schulungen an.
  • Vor allem bei aktuellen Themen aus dem Medien- und Kommunikationsbereich wird der Einsatz empirischer Methoden vorausgesetzt. Auch hier wird auf die weiterführende Literatur verwiesen (bspw. WEBER 2015, S. 26ff.). 
  • Die Einhaltung von formalen Vorgaben ist ein Zeichen für die Gründlichkeit eines Verfassers. Formale Vorgaben finden Sie in den Richtlinien des Prüfungsausschusses. Es wird die Harvard-Zitiermethode präferiert (AUTOR JAHR, ggf. JAHRa, JAHRb etc. im Fall von mehreren Quellen eines Autors im gleichen Jahr).
  • Abschlussarbeiten in Zusammenarbeit mit Unternehmen werden ausdrücklich unterstützt! Sie sollten sich jedoch auch der Risiken bewusst sein: Daten können trotz Zusage nicht oder nicht rechtzeitig herausgegeben werden, das Interesse des Unternehmens an einer schnelen Lösung kann mit der wissenschaftlich-systematischen Vorgehensweise konfligieren etc.
3. Betreuungsregeln
  • Selbständiges Durcharbeiten einer Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben vor der ersten Kontaktaufnahme.
  • Vertieftes Studium der §§15-17 der entsprechenden Rahmenprüfungsordnung
  • Es ist möglich, vor der offiziellen Betreuungsanfrage ein persönliches Gespräch zu führen (siehe Sprechstunde).
  • (Gilt erst ab SS 2017; davor erteilte Zusagen behalten ihre Gültigkeit) Eine offizielle Betreuungsanfrage sollte beinhalten:
    • einen ausformulierten Arbeitstitel,
    • Forschungsfragen,
    • Stand der Forschung,
    • Methoden
    • Bezug zu einem theoretischen Modell
    • Grobgliederung. 
  • Es stehen pro Semester 10 Betreuungsplätze zur Verfügung. Es gilt das Prinzip "first come, first serve".
  • Betreuungszusagen werden immer nur für das nächste Semester erteilt.
  • Keine Anmeldung ohne einen durchdachten Themenvorschlag. Die Anmeldung muss vorher durch den Betreuer abgezeichnet werden.
  • Termine und das Anmeldeformular finden Sie auf den Seiten des Prüfungsbüros.
  • Der Betreuer steht Ihnen gerne beratend zur Seite, es liegt ausschließlich in Ihrer Verantwortung, eine ordentliche Arbeit fristgerecht abzugeben.
  • Eine Verlängerung der Bearbeitungsdauer wegen empirischen Charakters der Arbeit ist nicht möglich.
Quellenverzeichnis
  • Eco, Umberto: Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Doktor-, Diplom- und Magisterarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften, übersetzt durch Walter Schick, 12. Auflage, Heidelberg 2007
  • Weber, Daniela: Wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschaftswissenschaftler, 1. Auflage, Weinheim 2015