Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

​Der Schwerpunkt der Lehr- und Forschungstätigkeit der Professur liegt auf dem Gebiet des Controllings. Controlling wird dabei in einem systemtheoretischen, managementorientierten Sinne verstanden als die zielgerichtete Entwicklung und Steuerung von Unternehmen.
 
In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Rahmenbedingungen, unter denen die Unternehmen arbeiten, nachhaltig, zum Teil dramatisch verändert. Der Wettbewerbsdruck hat deutlich zugenommen, die Kunden sind anspruchsvoller geworden, die Geschäftstätigkeit hat längst alle geografischen und kulturellen Grenzen verlassen und die Taktung, in der unternehmerische Entscheidungen getroffen werden müssen, ist deutlich schneller geworden.
 
Diese veränderten Rahmenbedingungen stellen neue Anforderungen an das Steuerungssystem der Unternehmen, das Controlling – und damit auch an die Controller.
 
Ziel der Forschung ist es, praktikable Lösungsansätze zu entwickeln, wie ein unternehmerisches Steuerungssystem heute aussehen muss, um ein Unternehmen langfristig auf Erfolgskurs zu halten und welche Controller-Skills hierzu erforderlich sind. Im Mittelpunkt stehen dabei die Ergebnisse der Systemtheorie, der Psychologie und der Neurobiologie, ein besonderer Schwerpunkt liegt auf mittelständischen Unternehmen. Das Ziel der Lehre besteht darin, den Studierenden die notwendigen Fachkenntnisse und Fertigkeiten mitzugeben, die erforderlich sind, um ein Unternehmen in einem dynamischen Umfeld erfolgreich zu lenken und zu entwickeln.​​​​​​