Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

​​​Informationen zu den Veranstaltungen

Die drei Spezialisierungsveranstaltungen "Internationale Rechnungslegung", "Konzernrechnungslegung" und "Abschlussanalyse und -politik" bilden zusammen folgende Module:

  • "Informationsfunktion der Bilanzierung", das sich als "Specialization Module" an Studierende ab dem 4. Semester des Studiengangs "Bachelor Business Administration" richtet und
  • "Internationale Rechnungslegung", das sich als "Specialization Module" an Studierende ab dem 4. Semester des Studiengangs "Bachelor International Management" richtet.

Die Veranstaltungen finden dienstags von 12:30 - 14:00 Uhr und von 14:30 - 16:00 Uhr in Raum 3.3.022 sowie mittwochs von 12:30 - 14:00 Uhr in Raum 3.3.022 statt (Änderungen vorbehalten).

Die Veranstaltungen sind über das Semester wie folgt verteilt:

  • 1. Semesterdrittel (ab 02.10.2018): Internationale Rechnungslegung,
  • 2. Semesterdrittel: Konzernrechnungslegung,
  • 3. Semesterdrittel: Abschlussanalyse und Abschlusspolitik.

Bezüglich der sonstigen Rahmenbedingungen (z.B. ECTS-Credits, Workload, Art der Prüfung) wird auf die Modulbeschreibungen der Modulhandbücher (Modulhandbuch BIM; Modulhandbuch BBA) verwiesen.

Für die Veranstaltungen werden insbesondere Kenntnisse der Buchführung und Jahresabschlusserstellung vorausgesetzt.


Veranstaltungsinhalte

In der Veranstaltung "Internationale Rechnungslegung" werden im Wesentlichen folgende Inhalte behandelt:

  • Entstehung und Verbindlichkeit von International Financial Reporting Standards (IFRS),
  • Konzeptionelle Grundlagen der IFRS-Rechnungslegung,
  • Rechenwerke eines IFRS-Abschlusses,
  • Bilanzierung wesentlicher Posten nach IFRS,
  • Grundlagen latenter Steuern nach IFRS.

In der Veranstaltung "Konzernrechnungslegung" werden im Wesentlichen folgende Inhalte behandelt:

  • Gründe für eine Konzernrechnungslegung,
  • Regelungen zur Aufstellungspflicht des Konzernabschlusses,
  • Regelungen zur Abgrenzung des Konsolidierungskreises,
  • Vorbereitende Schritte zur Konsolidierung (Vereinheitlichung, Währungsumrechnung, Addition),
  • Methoden der Vollkonsolidierung (Kapitalkonsolidierung, Schuldenkonsolidierung, Aufwands-/Ertragskonsolidierung, Zwischengewinneliminierung),
  • Quotenkonsolidierung,
  • Equity-Bewertung,
  • Latente Steuern in Zusammenhang mit der Konzernabschlusserstellung.

In der Veranstaltung "Abschlussanalyse und -politik" werden im Wesentlichen folgende Inhalte behandelt:

  • Ziele der Abschlussanalyse,
  • Schritte einer Abschlussanalyse,
  • Möglichkeiten und Grenzen der Abschlussanalyse,
  • Analyse wichtiger Bereiche (Vermögenslage, Finanzlage, Ertragslage),
  • Weiterführende Analysemöglichkeiten aus Fremd- und Eigenkapitalgebersicht,
  • Zusammenhang zwischen Abschlusspolitik und Abschlussanalyse.

​Veranstaltungsunterlagen

Die Veranstaltungsunterlagen werden sukzessive an dieser Stelle zur Verfügung gestellt.

Internationale Rechnungslegung

  • Die Veranstaltungsunterlagen folgen zu Semesterbeginn.

Konzernrechnungslegung

  • Die Veranstaltungsunterlagen folgen nach dem ersten Semesterdrittel.

Abschlussanalyse und -politik

  • Die Veranstaltungsunterlagen folgen nach dem zweiten Semesterdrittel.

Die Veranstaltungsunterlagen sind mit einem Passwort geschützt. Dieses Passwort wird in der ersten Veranstaltung mitgeteilt.


 

Literaturhinweise

  • Eine Textsammlung der von der EU freigegebene IFRS (relevant für die Veranstaltungen "Internationale Rechnungslegung" und "Konzernrechnungslegung") finden Sie z.B. unter www.eu-ifrs.de sowie als Print-Versionen im Buchhandel.
  • Das Lehrbuch "Internationale Rechnungslegung" von Pellens/Fülbier/Gassen/Sellhorn ist aus dem Hochschulnetz als e-Book online verfügbar unter http://ebookcentral.proquest.com/lib/bibl/detail.action?docID=4841765


Klausuraufgaben aus Vorsemestern

Zur Orientierung über die Art der Klausurstellung finden Sie nachfolgend Klausuraufgaben aus vorhergehenden Semestern: