Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Faculty of Business Studies

Aktuelles

Wirtschaftswissenschaften > Aktuelles > Meldungen > Andre Konop­ka und Masi Kohis­tani hielten Gast­vortrag
Wirtschaftswissenschaften / Gastvortrag, Aktuelles
02.06.2017

Andre Konop­ka und Masi Kohis­tani hielten Gast­vortrag

​​Am 01.06.2017 erläuterten Andre Konopka und Masi Kohistani (beide KPMG Essen, Bereich Finance Advisory Service) inwiefern sich übliche Steuerungskennzahlen von Unternehmen durch bilanzielle Gestaltungen beeinflussen lassen.

Hierbei stellten Sie zunächst heraus, dass zur Unternehmenssteuerung genutzte Kennzahlen in der Regeln nicht gesetzlich normiert und daher von Unternehmen in der Praxis unterschiedlich ermittelt würden, was ihre Vergleichbarkeit einschränke. Dennoch seien solche Kennzahlen etwa unternehmensintern zur Entlohnung häufig unabdingbar, so dass es wichtig sei, Fehlanreize bei der Kennzahlenauswahl zu vermeiden. Solche Fehlanreize setzen etwa absolute Kennzahlen wie Umsatz oder EBIT, da diese keinen Bezug zum eingesetzten Kapital aufweisen. Sie seien daher vom Management z.B. durch den Erwerb von Mitbewerbern leicht zu erhöhen, auch wenn durch den Erwerb nicht zwingend eine Wertsteigerung für die Anteilseigner erreicht werde. Entsprechend kämen bei größeren Unternehmen statt absoluter Kennzahlen in der Regel wertorientierte Kennzahlen zum Einsatz. Diese vergleichen konzeptionell das erzielte Ergebnis mit einer angemessenen Verzinsung auf das eingesetzte Kapital.

Auch solche wertorientierten Kennzahlen seien jedoch beeinflussbar, etwa durch die Nutzung von Bilanzierungswahlrechten sowie bilanzieller Ermessenspielräume. Hierzu zeigten die Referenten einige aus Ihrer Beratungspraxis ausgewählte Gestaltungsspielräume an Beispielen auf. So haben etwa der Zeitpunkt der Kennzahlenermittlung, die Vertragsausgestaltung von Verkaufs- und Leasingvereinbarungen, die Unterscheidung zwischen Forschung und Entwicklung sowie die Abgrenzung des Konsolidierungskreises unmittelbaren Einfluss auf die in die Kennzahl einfließende Ergebnis- und Kapitalgröße. Durch die Nutzung legaler Gestaltungsmöglichkeiten seien Kennzahlen mithin durch das Management beeinflussbar.

Im Rahmen der abschließenden lebhaften Diskussion mit den Studierenden der Hochschule Düsseldorf gingen die Referenten einerseits auf Fachfragen sowie andererseits auf Fragen zum Berufsbild und zum Arbeitgeber KPMG​ ein.

Der Dank für die gelungene Veranstaltung gilt einerseits den zahlreichen Studierenden für ihr reges Interesse an diesem Vortrag und den zahlreichen Fragen. Daneben dankte Prof. Dr. Jödicke den Herren Konopka und Kohistani für ihren gelungenen Fachvortrag und die lebhafte Diskussion.
​​​

​​​

Gastvortrag Andre Konopka und Masi Kohistani; KPMG AG
Von links nach rechts: Prof. Dr. Dirk Jödicke, Andre Konopka, Masi Kohistani
​​